Pfarrer Gerhard Cieslik
(zuständig für den Bezirk Hessental Nord)

Ich bin ab dem 1. April Ihr Pfarrer und Ansprechpartner für die neue Pfarrstelle Hessental Nord-Tüngental. Das bedeutet, dass meine Familie und ich im Pfarrhaus Tüngental wohnen bleiben, aber ich regelmäßige Gottesdienste, Kasualien und Seelsorgebesuche in Hessental Nord übernehmen werde. Zu dieser Pfarrstelle gehört auch die Begleitung von der Seniorenarbeit. Mir ist es wichtig, dass Sie mich auch als neuer Hessentaler Pfarrer vor Ort erleben werden.

Seit 2006 bin ich mit meiner Frau Eva verheiratet. Seit August 2015 sind wir zu dritt mit unserer Tochter Johanna. Aufgewachsen sind wir in Oberrot im Kreis Schwäbisch Hall. In meiner Heimatgemeinde habe ich vor allem in der Kinderkirche und Jugendarbeit mitgewirkt. Gleichzeitig habe ich in einer Gottesdienstband „Letʹs sing!“ gespielt und erste Erfahrungen in der Gottesdienstgestaltung gemacht.

Mein Theologiestudium führte mich von Hamburg nach Tübingen. In Hamburg habe ich mein Grundstudium und gleichzeitig ein Fernstudium in psychologischer Beratung absolviert. Das Hauptstudium führte mich nach Tübingen, wo ich 2 Jahre am Lehrstuhl für Kirchenordnung und Neuere Kirchengeschichte als Tutor mitgearbeitet habe. Zum Vikariat kam ich von 2014 bis 2017  nach Kocherstetten zu meinem Ausbildungspfarrer Wilfried Härpfer. Das war ein wahrer Glücksfall. Wir lernten die Ländlichkeit und die liebenswürdige Dorfgemeinschaft wieder neu zu schätzen.  Danach führte uns der Weg nach Hall, wo ich Pfarrer zur Dienstaushilfe bei der Dekanin Kruse wurde. Seit 1. März 2020 bin ich auf die Pfarrstelle Tüngental ernannt. Weitergebildet habe ich mich im Bereich der Notfallseelsorge und bin im Moment im letzten Jahr der Fortbildung und Supervision in seelsorgerlicher Praxis an der Landesstelle für psychologische Beratungsstellen in Stuttgart.

In meiner Freizeit bewege ich mich gerne in der Natur, sei es beim Wandern, Pilze suchen und vor allem beim Angeln. Am idyllischen Gewässer finde ich Erholung und schöpfe neue Lebenskraft. Eine weitere Leidenschaft ist das Lesen von klassischen Werken und das Schmökern in alten Büchern.

Ich freue mich sehr darauf Sie näher kennenzulernen, mit Ihnen zu arbeiten und grüße Sie zusammen mit meiner Familie recht herzlich mit den Worten eines Theologen aus dem vergangenen Jahrhundert:

Auch uns bist du erglommen, Du heller Morgenschein. Wir dürfen zu dir kommen und ganz die Deinen sein.
Wir dürfen dich erkennen, wiewohl wir sehen nicht, und unsre Herzen brennen in deiner Liebe Licht.“ (Emanuel Hirsch)

Kontakt: Pfr. Gerhard Cieslik
Altenhausener Str. 1 / Tüngental
Tel: 07907-374
Email: Gerhard.Cieslik@elkw.de